5-tägige Flusskreuzfahrt Rhein und Mosel

Seit März 2020 stand die Welt der Kreuzfahrt still. Geschlossene Häfen, gesperrte Grenzen, abgesagte Flüge – für die Kreuzfahrt waren die letzten Wochen ein logistischer Kraftakt.

Anfang Juni wagte nicko cruises als erster Veranstalter mit dem Flusskreuzfahrtschiff nickoVISION den Neustart. Wir haben uns für den 22. – 26. Juni 2020 eine 5-tägige Reise ab/bis Düsseldorf gebucht um selbst an Bord die Abläufe und evtl. Einschränkungen kennen zu lernen.

Die Anreise von Wetzlar nach Düsseldorf mit dem eigenen PKW bis zur Anlegestelle Rheinpark Golzheim ist in gut 2 Stunden zu schaffen. Gesundheitsbogen ausfüllen, Fieber messen, Mund-Nase-Maske in den öffentlichen Bereichen tragen – ist ja aus dem Alltagsleben bekannt – sind Maßnahmen an Bord, die das Reisen tatsächlich nicht einschränken sondern sicher machen. Aufgrund der Max. Auslastung von 70% der sonst möglichen Passagier-Kapazität ist das Abstand-Halten sehr leicht möglich. Wenn man auf dem Sonnendeck, im Restaurant der Lounge usw. sitzt und beispielsweise ein Getränk genießt, benötigt man natürlich keinen Mundschutz.

Ausflüge auf eigene Faust möglich

Flusskreuzfahrtschiffe legen meist Stadtmitte bzw. sehr zentral an, so dass Ausflüge wunderbar auf eigene Faust möglich sind. Wer gerne geführte Ausflüge begleitet durch einen ortskundigen Guide mag, wird durch kabellose Kopfhörer ausgestattet, so dass auch hier die Abstandsregeln problemlos eingehalten werden können.

Unsere Reise mit der modernen nickoVISION (Bj, 2018) führte uns von Düsseldorf nach Koblenz in die Mosel hinein zum Weinort Alken, Mainz, Rüdesheim (über Nacht) durch das wunderschöne Mittelrheintal an der Loreley vorbei nach Koblenz und zurück nach Düsseldorf.

7-tägige Donaukreuzfahrt mit der MS AMADEUS Classic

Blick vom Schiff auf die Donau
Budapest

Unsere zweite Reise vom 26. Juli – 02. August 2020 startete hinter Passau in Engelhartszell mit der AMADEUS Classic nach Budapest, Bratislava, Wien, Melk durch die wunderschöne Wachau wieder zurück nach Passau.

Auch hier wurde das von der Europäischen Kommission erstellte Hygiene- und Gesundheitskonzept sehr gut umgesetzt und auch von den Gästen hervorragend angenommen und praktiziert. Durch die geringere Auslastung und dem verstärkten Service am Platz in den Restaurants war dies eine sehr entspannte, sichere und erholsame Reise bei bestem Wetter.

Anlegestelle Krems in der Wachau

7-Tage Reise nach Holland und Belgien

Auf dem Sonnendeck der MS ADORA

Unsere dritte Flusskreuzfahrt zu Corona-Zeiten startete in Köln mit der Phoenix MS ADORA (Indienststellung 2019) nach Amsterdam (über Nacht), Medemblik und Hoorn am IJsselmeer (größte See der Niederlande), Rotterdam, Gent, Antwerpen und über Nijmegen zurück nach Köln.

Fühlten wir uns sicher und gut aufgehoben

Die Kreuzfahrtleitung von Phoenix Reisen hat es zusammen mit der Crew sehr gut verstanden die vorgegeben Sicherheits-Maßnahmen allen Gästen verständlich zu vermitteln. Die Akzeptanz war sehr gut und wir konnten feststellen, dass der Anteil der Hochseekreuzfahrer die erstmalig eine Flusskreuzfahrt unternehmen sehr hoch ist.

Der Tenor der Gäste: „ich will einfach wieder raus auf das Wasser!“


 
 

Möchten Sie auch eine Flusskreuzfahrt machen?
Rufen Sie uns an, wir beraten Sie!

Tel: 0641 – 92 01 84 • Mobil: 0170 – 777 0170